Wärmekammern

Temperaturempfindliche Stoffe aufzubereiten und verfügbar zu machen spielt eine maßgebliche Rolle in den Herstellungsverfahren der Chemie-, Pharma-, Lebensmittel- und Textilindustrie. Jedoch unterscheiden sich die Stoffeigenschaften der verwendeten Substanzen wie auch die Prozesscharakteristika der diversen Fertigungsabläufe maßgeblich voneinander. Die Anforderungen an Wärmekammern sind deshalb breit gefächert. Hinzu kommen ein zunehmender Automatisierungsgrad und gesteigerte Ansprüche an die Produktivität. Sie verlangen eine zunehmende Integration von Wärmekammern in den Produktionsprozess und eine gute Synchronisation mit der Prozessperipherie. Die Umsetzung der Lagerparameter Temperaturkonstanz und Aufheizgeschwindigkeit bewegen sich auf ähnlichem Niveau. Hier kommen Wärmekammern von DENIOS zum Einsatz. Sie bereiten Ihre Stoffe in den festgelegten Temperaturbereichen konstant auf, bis zu Temperaturen von 150°C (höhere Temperaturen auf Anfrage).

 

 

Geeignet für:
Ätzend
Entzündlich
Gesundheitsgefährdend
Gesundheitsschädlich
Giftig
Umweltgefährdend

Bedarfsgerecht heizen, schmelzen und temperieren

Temperaturkonstanz

Jede unserer Wärmekammern unterliegt dem Anspruch, das zugesicherte thermische Niveau konstant und sicher auch unter schwankenden Außenbedingungen zu erreichen. Die Kombination von Regelungssystemen mit hoher Regelgüte in Verbindung mit leistungsfähigen Heizsystemen gewährleistet maximale Zuverlässigkeit und eine gleichmäßige Temperaturverteilung im System.

Betriebskosten

Das anwendungsbezogene Engineering von DENIOS orientiert sich unmittelbar am Bedarf des Kunden. Eine unter diesem Aspekt realisierte Wärmekammer vermeidet Fehldimensionierungen und senkt die Betriebskosten. Der DENIOS-Qualitätsanspruch sorgt für eine hohe Ausfallprävention. Das kommt der Prozesssicherheit in der Endanwendung direkt zugute.

Energieeffizienz

Für den schonenden Umgang mit wertvollen Ressourcen spielt das Thema Energieeffizienz eine wichtige Rolle. DENIOS hat sich als einer der ersten Hersteller von Wärmekammern mit der ganzheitlichen Erreichung dieses Ziels beschäftigt. DENIOS setzt deshalb nur energetisch optimierte Heizungs-, Lüftungs- und Regelungssysteme ein. Und führt sie im Sinne des Systemgedankens mit modernsten ENEV-konformen Isolations- und Abdichtmaterialien zusammen. Durch ihren hohen Standardisierungsgrad sind DENIOS-Wärmekammern nach wie vor zu einem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis verfügbar.

Kurze Aufheizzeit

In modernen, automatisierten Fertigungsprozessen mit hohen Prozessgeschwindigkeiten müssen die eingesetzten Substanzen schnell verfügbar sein. Wärmekammern unterliegen deshalb der Forderung nach schnellen Aufheizyklen. Hochleistungsaggregate von DENIOS erfüllen auch strengste Anforderungen.

Verwendung für thermisch sensible Substanzen und Stoffe

Die Lagerung von sensiblen Substanzen in einem definierten Temperaturfenster erfordert konstante Temperaturen, die nur durch eine leistungsfähige Klimatisierung im High-End-Bereich realisierbar sind. DENIOS bietet für solche Lagergüter Wärmekammern mit einem Höchstmaß an Sicherheit für eine umfassende Risikoprävention im Sinne der Prozesssicherheit. So wird sichergestellt, dass Parameter wie Temperatur und Viskosität anforderungskonform erreicht werden. Einem Verlust der Stoffeigenschaften kann erfolgreich entgegengewirkt werden.

Wir beraten Sie gerne!

Sie benötigen eine Wärmekammer? Wir stellen Ihnen das Know-how dafür zur Seite! Unsere Ingenieure stellen sich jeder Herausforderung und erarbeiten die bestmögliche Lösung für Ihre Anforderungen.

Beratung anfordern

 

 



Unsere Baureihen für vielfältige Anforderungen

DENIOS Wärmekammern sind effiziente und langlebige Systeme für Temperaturen bis 150°C. Wir bieten Stellkapazitäten von einem bis zu 18 handelsüblichen IBC bzw. 4 bis 72 Fässern à 200 Liter. Für die Wärmetauscher stehen unseren Kunden vier verschiedene Energieträger zur Auswahl. Die Systeme werden lackiert, verzinkt oder in Edelstahl-Ausführung gefertigt werden. Ausgewähltes Zubehör ist konfigurierbar und passt jede DENIOS Wärmekammer den individuellen Bedürfnissen des Nutzers an.

  • geeignet für die Innen- und Außenaufstellung
  • robuste Stahlrahmenkonstruktion
  • Beheizung durch Sattdampf, Elektroenergie, Wärmeträgeröl oder Heißwasser
  • serienmäßige Ausstattung nach WHG, somit auch als temperiertes Gefahrgutlager nutzbar
  • wahlweise lackierte oder verzinkte Oberflächen, Edelstahl, GMP-konform oder ganz individuell nach Ihren Vorgaben

Wärmekammern für bis zu 12 Fässer oder 3 IBC

Diese Wärmekammern sind durch ihre platzsparende Bauweise ideal für den produktionsnahen Einsatz geeignet. Ihre Zuschlagstoffe sind immer griffbereit und für ihren Produktionseinsatz vorbereitet. Heiz- und Luftförderleistung sind ideal aufeinander abgestimmt und sorgen für ein homogenes Temperaturprofil. Umfüll- und Dosieraufgaben gehen so jederzeit gut von der Hand. Die Wärmekammern sind speziell für die Temperierung bis 150 °C, (höhere Temperaturen auch auf Anfrage) konzipiert und bieten Kapazität für bis zu 12 Fässer à 200 Liter oder 3 IBC. Die Fachhöhe dieser Baureihe erlaubt es, größere Gebinde einzustellen. Durch die integrierte Auffangwanne mit WHG-Zulassung können Sie die Systeme auch als gesetzeskonformes Warmlager für Ihre Produkte verwenden. Sie benötigen eine ähnliche Lösung? Wir beraten Sie gerne!

Wärmekammern für bis zu 36 Fässer oder 9 IBC

Diese Baureihe besticht durch ihre kompakte Bauweise. Kompakt bedeutet für DENIOS: viel Einstellkapazität auf geringer Grundfläche. Damit sind optimale Bedingungen geschaffen für höhere Bevorratung, Schmelzen / Aufschmelz-Prozesse und Produkte mit trägem Aufheizverhalten. Die kompakten Wärmekammern erreichen eine Luftumwälzung von 4.000 m3/ Stunde. Das Verhältnis zwischen Heiz- und Luftförderleistung ist optimal aufeinander abgestimmt. Ein einheitliches Temperaturprofil und zügiges Aufheizen sind garantiert. Die 1-Feld-Wärmekammern bieten Ihnen Stellkapazität für bis zu 36 Fässer à 200 Liter oder 9 IBC bei thermischen Prozessen bis 150° (höhere Temperaturen auf Anfrage). Auch hier gewährleistet die integrierte Auffangwanne eine sichere und gesetzeskonforme Bevorratung. Sie benötigen eine ähnliche Lösung? Wir beraten Sie gerne!

Wärmekammern für bis zu 72 Fässer oder 18 IBC

Zuschlagstoffe in Großgebinden wie IBC oder Fasspaletten kontrolliert zu erwärmen ist eine Anforderung in vielen Fertigungsprozessen. Wärmekammern von DENIOS bieten die perfekte Umgebung für Produktschutz durch ein konstantes Temperaturniveau, hohe Durchsatzmengen für unterschiedliche Produktionsstellen, die Bevorratung verschiedener Produkte oder die Erwärmung vor der Auslieferung. Mit einer Stellfläche für bis zu 18 IBC oder 72 Fässer à 200 Liter ist die Heizleistung der 2-Feld-Wärmekammern für industrielle Einsatzgebiete optimiert. 8.000 m³ Luft werden pro Stunde umgewälzt und versorgen somit jedes Gebinde mit der notwendigen Wärme. Sie benötigen eine ähnliche Lösung? Wir beraten Sie gerne!


Projektablauf für Ihre Wärmekammer

Wir verstehen unsere Aufgabe nicht nur darin, Ihnen eine zugelassene Wärmekammer auf Ihr Betriebsgelände zu stellen. Unser Selbstverständnis beinhaltet auch das Beraten, Entwickeln, Konstruieren sowie Logistik und Wartung aus einer Hand. Gerne übernimmt unser Experten-Team sämtliche Maßnahmen – von der Beratung und Erstellung des für Sie optimalen Konzepts bis zur schlüsselfertigen Übergabe und anschließenden Wartung.

Beratung
Beratung
Planung / Konstruktion
Planung / Konstruktion
Produktion
Produktion
Inbetriebnahme / Kundenabnahme
Inbetriebnahme / Kundenabnahme
Service / Wartung (optional)
Service / Wartung (optional)

Maßgeschneiderte Serviceoptionen