Umluftfilterschränke


Filtern Sie die Ergebnisse :
sortiere nach
1 bis 24 von 24
Anzeigen
pro Seite

Die wichtigsten Gründe für einen Umluftfilterschrank

Bei der Lagerung von Gefahrstoffen in Arbeitsräumen treten zwei Probleme häufig auf:

  •  Die sichere Lagerung verschiedener Gefahrstoffe
  • Die Absaugung und Filtration von gesundheitsgefährdenden Dämpfen

Unser Umluftfilterschrank Custos löst diese Probleme als Kombination aus Gefahrstoff- und Umluftschrank. So können auch unterschiedliche Stoffe zusammen in einem Schrank gelagert werden.

 

 


Die Eigenschaften des Umluftfilterschrankes Custos

  •  erhältlich als Gefahrstoffschrank, Chemikalienschrank oder Säuren- und Laugenschrank
  • keine separate Abluftleitung ins Freie erforderlich, inkl. mehrstufigem Breitbandfilter
  • Zurückhaltung von Dämpfen bis zu mehr als 99,99 % (modellabhängig) Isolierung mit umweltverträglichen Dämmstoffen der A-Klasse
  • Einfacher Transport dank unterfahrbarem Sockel
  • Moderne Überwachungselektronik behält je nach Ausführung des Schrankes den Überblick über Filtersättigung oder den Luftwechsel im Inneren.

Unsere feuerbeständigen Umluftfilterschränke (Typ 90 gemäß EN 14470-1) erfüllen serienmäßig die Brandschutzbedingungen für sämtliche Gefahrstoffe. In der Europäischen Norm 14470-1 ist außerdem festgelegt, dass Dämpfe zurückgehalten werden müssen. Auch diese Anforderungen erfüllt Custos dank integriertem Filter gleich doppelt.

Laborflaschen im Umluftfilterschrank

Was muss ich bei der Lagerung von Stoffen im Umluftfilterschrank beachten?

Anwendungsbeispiel Umluftfilterschrank

Falls unterschiedliche Gefahrstoffe zusammen im gleichen Umluftfilterschrank gelagert werden sollen, müssen zunächst die technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) 510 beachtet werden. Diese geben anhand von 25 Lagerklassen vor, welche Stoffe nicht oder nur eingeschränkt zusammen gelagert werden dürfen. Eine Übersicht und weitere praktische Tipps finden Sie in unserem Ratgeber Zusammenlagerung von Gefahrstoffen nach TRGS 510.

Gleichzeitig müssen die gelagerten Gefahrstoffe vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Dies gilt für Einbrüche und Vandalismus, schließt aber auch innerbetrieblichen Missbrauch mit ein. Generell sollte nur eine begrenzte Anzahl an Personen Zugang auf die Stoffe haben, während ungeschulte Mitarbeiter keinen Zugriff erhalten dürfen.

Wie Sie Ihre Stoffe sicher schützen können, erfahren Sie in unserem Ratgeber Gefahrstoffe und sensible Arbeitsbereiche vor unbefugtem Zugang schützen.

Achten Sie ebenfalls auf die regelmäßige Wartung des Schrankes, um langfristig Sicherheitsstandards zu gewährleisten und dem Risiko eines Unfalls mit Personen oder Sachschäden vorzubeugen.

DENIOS unterstützt seine Kunden auch nach dem Kauf – mit einem Team spezialisierter Techniker, die regelmäßig Überprüfungen und alle Wartungsarbeiten durchführen.

Informieren Sie sich bei einem unserer Fachberater unter der Telefonnumer 06225 20533.