Behälter für Lithium-Ionen-Akkus

Die Verwendung von Lithium-Akkus, Zellen und Batteriemodulen wird in allen industriellen Anwendungen in den kommenden Jahren stark zunehmen. Es gilt zu beachten, dass beschädigte Lithium-Ionen-Batterien beim Transport stets Gefahrgut darstellen. Gesetzeskonforme Transportbehälter aus Stahl oder Kunststoff in Kombination mit dem Füllmittel PyroBubbles® bieten Ihnen hier ausgezeichnete und zertifizierte Lösungsmöglichkeiten.

Mehr erfahren


Filtern Sie die Ergebnisse :
sortiere nach
1 bis 19 von 19
Anzeigen
pro Seite

Was ist der Vorteil von PyroBubbles®?

PyroBubbles für Lithium-Ionen-Akku Transportbehälter

PyroBubbles® ist ein Granulat mit einer Korngröße von 0,5 – 5 mm, welches hauptsächlich aus Siziliumdioxid besteht. Sie sind nicht brennbar, elektrisch isolierend und besitzen nur eine geringe Wärmeleitfähigkeit. Damit sind PyroBubbles® das ideale Füllmittel von Transport- und Lagerboxen für Lithium-Ionen-Akkus. Als geprüftes Löschmittel lassen sie sich besonders gut zur Bekämpfung von Flüssigkeitsbränden einsetzen. Der Schmelzpunkt liegt bei 900°C, danach bilden sie eine geschlossene Schicht um den Brandherd.

Unsere Lithium-Ionen-Akku-Transportboxen sind standardmäßig mit PyroBubbles® gefüllt. Sie können nach dem Einsatz wiederaufgenommen und größtenteils wiederverwertet werden. Neben dem Batterietransport können sie auch zur Dauerisolierung von brandgefährlichen Stoffen oder überall, wo brennbare Materialien vorkommen, eingesetzt werden.


Welche Vorschriften muss ich bei dem Transport von Lithium-Ionen-Akkus beachten?

Aufgrund der hohen Brand- und Explosionsgefahr gelten Lithium-Ionen-Batterien im internationalen Transportrecht als Gefahrgut und unterliegen den Vorschriften für Gefahrgut-Beförderung. Ja nach Transportweg gelten die Regeln für Luftfracht, Seefracht oder Beförderung auf der Straße.

Zusätzlich wird unterschieden, ob nur Batterien, die Batterien separat von Geräten oder die Batterien, die im Endgerät eingebaut sind, transportiert werden sollen. Auf jeden Fall muss sichergestellt werden, dass die Batterien während des Transportes nicht verrutschen können.

Unsere Transportboxen eignen sich auch für beschädigte oder transportunsichere Batterien, die der Entsorgung zugeführt werden sollen. Der Transport muss in Deutschland von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung genehmigt werden. Dort werden auch die speziellen Anforderungen an den Transport individuell festgelegt. Die Behälter müssen klar mit dem entsprechenden Gefahrstoffzeichen und der UN-Nummer der Batterie gekennzeichnet werden.

Welche Vorschriften muss ich bei der Entsorgung von Lithium-Ionen-Akkus beachten?

Seit 2009 sind Händler, Hersteller und Entsorgungsträger verpflichtet, leere oder ungewünschte Batterien wieder zurück zu nehmen. Ebenso unterliegen Verbraucher einer Rückgabepflicht. Für den Transport dorthin gelten die oben genannten Vorschriften.

Lithium-Ionen-Akkus können metallurgisch recycelt werden. Dabei werden wertvolle Stoff wie Kobalt, Nickel und Kupfer wiedergewonnen. Insgesamt können bei korrektem Recycling fast 100% der Bestandteile einer Lithium-Batterie wiederverwertet werden.

Lithium-Ionen-Akku Behälter