DENIOS GmbH
Nordstraße 4
5301 Eugendorf

Tel.: 06225/20 533
Fax: 06225/20 533-44
E-Mail:info@denios.at
Internet: www.denios.at

Transportbehälter für Gefahrgut

(17 Artikel)

Für den Transport von Gefahrstoffen auf Straßen oder auch auf See müssen Transportbehälter für Gefahrgut besonders sicher und beständig sein. Alle Transportbehälter werden aus Kunststoff, PP oder PE gefertigt. Zudem sind Modelle mit Rollen verfügbar, sodass der Transport der Behälter vereinfacht wird.

Filter
17 von 17 Produkten
Ihr Plus an Wissen!
Der DENIOS Newsletter
  • Experten-Tipps und Wissenswertes.

  • Angebote und Aktionen.

  • Regelmäßig neue Ratgeber & Anwendervideos.

Wissen zu Transportbehältern für Gefahrgut

Produktwelt

Hygiene-Profis setzen auf Edelstahl

Ob in der Pharma-, Lebensmittel- oder Getränketechnik: Überall, wo hohe Hygienestandards herrschen, haben sich Arten von nicht-rostendem Stahl in der täglichen Anwendung bewährt. Als wahres Multitalent erfüllt Edelstahl alle wichtigen Anforderungen an Hygiene und Funktionalität. Das umfangreiche DENIOS Sortiment hat in Sachen Edelstahl einiges zu bieten. Hier finden Sie unsere Topseller!

Weiterlesen
Artikel

Große Gebinde kompakt gelagert

Wenn die zu lagernden Mengen in nur wenigen 200-Liter Standardfässern oder IBC mit 1.000 Liter Volumen bevorratet werden, ist ein Gefahrstoffschrank nicht mehr ausreichend. Ein Großlager ist hingegen überdimensioniert und kostspielig. Für diese Fälle haben wir eine wirtschaftliche Lösung entwickelt, mit der kleine Mengen großer Gebinde platzsparend und sicher untergebracht werden können: Unsere Gefahrstoffdepots.

Weiterlesen
FAQ

Fasskunde: Alles rund um das Thema Fass

Vermeiden Sie Risiken und sorgen Sie für sichere Arbeitsbedingungen „rund um das Fass“. In unseren FAQ geben wir Ihnen nützliche Tipps zur Lagerung und zum Handling von Gefahrstoffen in Fässern.

Weiterlesen
Produktwelt

Lösungen für gefährliche Abfälle

Egal ob vorübergehende Sammlung am Arbeitsplatz, Zwischenlagerung auf dem Betriebsgelände oder gesetzeskonformer Transport – im DENIOS Sortiment finden Sie die passenden Produkte für flüssige, feste und pastöse Abfallstoffe sowie für Spezialanwendungen wie die Lagerung von Altbatterien oder beschädigten Lithium-Energiespeichern.

Weiterlesen

Gesetzeskonformes Transportieren von Gefahrgut mit DENIOS

Was bedeutet das UN-Kennzeichen?

Für den sicheren Transport von gefährlichen Gütern gilt die UN-Zulassung als grundlegende, internationale Vorschrift. Das UN-Kennzeichen ist auf Verpackungen aufgebracht, die diese Voraussetzungen erfüllen. Sie bezieht sich jedoch nur auf die Herstellung und Prüfung der reinen Verpackung, nicht auf die Verwendung der Packung. Die Verantwortung für die richtige Verwendung und ordnungsgemäße Verpackung liegt beim Versender. Ebenso muss er die richtige Verpackung für den entsprechenden Stoff auswählen. Die Kennzeichnung der Verpackung erleichtert den Prozess der Verpackungsauswahl.

Welche Arten von Transportbehältern bietet DENIOS an?

DENIOS bietet verschiedene Transportbehälter für Gefahrgut an. Dazu zählen:

Durch ihre Konzeption sind alle Transportbehälter besonders komfortabel und mit praktischen Extras ausgestattet. Manche Transportbehälter lassen sich stapeln oder sind mit Tragegriffen oder Rollen ausgestattet. So erleichtern sie das Transportieren und kurzzeitige Lagern. Besonders gesichert werden die Transportbehälter durch Bügelverschlüsse oder Clip-Verschlüsse.

Welche Gefahrgüter dürfen in DENIOS-Transportbehältern transportiert werden?

Welche Feststoffe und Flüssigkeiten in den Transportbehältern für Gefahrgut transportiert werden dürfen, richtet sich nach den Eigenschaften der Verpackung. Als erste Richtlinie gilt die Verpackungsgruppe, die sich nach der Gefahr der Güter richtet und zwingend eingehalten werden muss. Anschließend sollte anhand einer Verträglichkeitsliste der passende Verpackungswerkstoff ausgewählt werden und natürlich das entsprechende Volumen. Zusätzliche Kriterien wie Lebensmittelechtheit spielen ebenfalls eine Rolle. Einige Beispiele für Gefahrgüter, die in den Transportbehältern transportiert werden dürfen:

  • Chemikalien
  • Farben
  • Flüssige oder feste Lebensmittel
  • Granulate
  • Öle
  • Spraydosen
  • Verschmutzte Reinigungsutensilien

Alles, was Sie sonst noch zum Transport von Gefahrgut wissen sollten, finden Sie in unserem Ratgeber zum Transport gefährlicher Stoffe.

Wie ist die UN-Zulassungsnummer aufgebaut?

Die UN-Zulassungsnummer erscheint auf den ersten Blick lang und zufällig, verrät aber wichtige Information über die Verpackung und den Inhalt. Jede UN-Verpackung beginnt mit dem „UN“-Symbol für United Nations. Anschließend wird zunächst die Verpackungsart (Behälter), das Verpackungsmaterial und der Verpackungstyp (Deckel oder Spund) angegeben. Darauf folgt die Verpackungsgruppe X-Z und die zulässige Dichte des Füllgutes. Als Viertes wird der Prüfdruck in Kilopascal oder ein S für solid (Feststoffe) angegeben. Es folgen das Herstellungsjahr, das Kennzeichen des Staates, in dem die Zulassung erteilt wurde, Zeichen der Zulassungsbehörde, Zulassungsnummer der Behörde und zum Schluss das Kurzzeichen des Herstellers.

Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Anfragen
*Pflichtfeld

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung .

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.