Antirutschbänder


sortiere nach
1 bis 36 von 472
Anzeigen
pro Seite

Glatte Oberflächen wie Treppenstufen werden durch Antirutschbeläge nicht nur besser sichtbar, sondern auch trittfester und sicherer.

Trittsicher im Betrieb

Leicht zu reinigen und beständig heißt leider nicht automatisch auch sicher. Viele Bodenbeläge in der Industrie oder dem Labor bestehen aus Kacheln, Fliesen, PVC oder anderen Kunststoffen. Das Problem: Auch im trockenen Zustand besteht hier oft Rutschgefahr. Für Mitarbeiter dürfen von Fußböden keine gesundheitlichen Gefährdungen ausgehen. Vielmehr müssen Fußbodenoberflächen trotz zu erwartender Kontamination mit Wasser, Fetten, Ölen oder Staub sicher benutzbar sein. Rutschgefahren sind durch entsprechende Schutzmaßnahmen zu vermeiden. Zu diesen Maßnahmen gehören:

  • Überdachungen von Gebäudeeingängen
  • Wirksamer Winterdienst
  • Einrichtung von Sauberlaufzonen
  • Geeignete Fußbodenbeläge

Sicherheit für Mitarbeiter

Im DENIOS Sortiment werden Anti-Rutsch-Beläge zum Aufkleben und Aufstreichen angeboten. Welche Aufbringung die am besten geeignete ist, muss im Einzelfall entschieden werden. Selbstklebende Anti-Rutsch-Beläge sind am häufigsten anzutreffen, weil sie schnell und unkompliziert auf die Oberfläche aufgebracht und zugeschnitten werden können. Treppenstufen oder unebene Flächen sind typische Einsatzgebiete für derartige Anti-Rutsch-Beläge. Für große Flächen, etwa vor Regalen oder in bestimmten Zonen, eignen sich streichbare Anti-Rutsch-Beläge ganz besonders. Wie handelsübliche Außenfarben werden sie mit einer Rolle aufgetragen, härten aus und sind direkt betretbar. Ein klarer Vorteil, den beide Produkte gemeinsam haben: Meist verfügen sie zusätzlich über eine optische Signalwirkung durch übliche Signalfarben (Schwarz-Gelb, Rot-Weiß usw.) oder fluoreszierende Oberflächen. 

Das Ausrutschen ist eine der häufigsten Unfallursachen in Werkshalle und Werkstatt. Geeignete Anti-Rutsch-Beläge schaffen Abhilfe und erhöhen die Sicherheit.