Bodenbeschichtung


sortiere nach
1 bis 11 von 11
Anzeigen
pro Seite

Anrührbare Bodenreparaturmasse kann selbst aufgetragen werden und füllt effektiv vorhandene Risse und Löcher.

Die Beanspruchung des Bodens bewerten

Klassischer Weise findet man in produzierenden Unternehmen reine Betonböden oder mit Estrich versehene Betonflächen vor. Neben dem Verkehrsaufkommen belasten auch andere Faktoren die Oberflächen von Industrieböden und sorgen für Verschleiß. Auch die Fugen werden stark in Mitleidenschaft gezogen. Ausgelaufene Chemikalien oder andere Substanzen, Feuchtigkeit oder einfach Alterung setzen den Untergründen zu und verursachen auf Dauer markante Beschädigungen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die weitere Benutzung: Je länger beschädigte Industrieböden weiter mit der gleichen Frequenz beansprucht werden, desto ausgeprägter und tiefgreifender sind die Reparaturmaßnahmen, die daraus resultieren. Selbstverständlich ist es aufgrund der hohen Frequentierung von Verkehrsflächen selten gewünscht, dass langwierige Baumaßnahmen eine Behinderung darstellen. Schnelle und unkomplizierte Bodenreparatur-Maßnahmen sind also gerne gesehen. Wenn diese dann noch durch die eigenen Mitarbeiter umgesetzt werden kann, umso besser.


Schäden beheben

Löcher, Risse und Unebenheiten sind die häufigsten Anwendungsfelder für Produkte zur Bodenreparatur. Im Idealfall schaffen die Produkte Abhilfe bei unterschiedlichen Untergrundmaterialien oder Verbundwerkstoffen. Hierfür eignen sich 2-Komponenten-Gemische besonders. Diese ergeben ein Reparaturgemisch, welches mit einer Rolle aufgetragen wird und dadurch besonders anwenderfreundlich ist. Anwendbar ist dieses Gemisch auf Beton, Guss-(Asphalt) und Estrich. Das Gemisch ist frei modellierbar und härtet schnell aus. Bereits nach wenigen Minuten kann der behandelte Boden wieder befahren werden. Der reparierte Bodenbereich ist anschließend verschleißfest und langlebig. Gleiches gilt für spezielle Fugenreparatur-Produkte. Diese sind zudem dauerelastisch und vermeiden weitere Spannungsrisse.