DENIOS GmbH
Nordstraße 4
5301 Eugendorf

Tel.: 06225/20 533
Fax: 06225/20 533-44
E-Mail:info@denios.at
Internet: www.denios.at

Große Gebinde kompakt gelagert

Vorhaltung und Lagerung von Gefahrstoffen sind immer eine besondere Herausforderung für Betriebe. Wenn die zu lagernden Mengen in nur wenigen 200-Liter Standardfässern oder IBC mit 1.000 Liter Volumen bevorratet werden, ist ein Gefahrstoffschrank nicht mehr ausreichend. Ein Großlager ist hingegen überdimensioniert und kostspielig. Für diese Fälle haben wir eine wirtschaftliche Lösung entwickelt, mit der kleine Mengen großer Gebinde platzsparend und sicher untergebracht werden können: Unsere Gefahrstoffdepots.

Sichere Lagerung im Innen- und Außenbereich

Es gibt eine Vielzahl an Vorschriften, die allesamt bei der Entwicklung eines Gefahrstofflagers erfüllt werden müssen. Dies wirkt sich unmittelbar auf Ausstattungsmerkmale des Produktes aus – zum Beispiel auf die Auffangwanne. Diese muss bei einer Leckage den Inhalt des größten Behälters bzw. mindestens 30 %, 50% oder 75 % (je nach Art des gelagerten Gebindes) der gesamten gelagerten Menge aufnehmen können. Gefahrstoffdepots sind für die Lagerung von 200-Liter Standardfässern und IBC entwickelt. Die serienmäßig integrierte Auffangwanne gewährleistet hier das vorgeschriebene Auffangvolumen. Hersteller stehen in erster Linie vor der Herausforderung, Produkte zu konstruieren, die allen rechtlichen Ansprüchen genügen. Wir legen jedoch auch besonderen Wert auf eine hohe Nutzerfreundlichkeit. So ist zum Beispiel, je nach Modell und Ausstattung, die stehende und liegende Lagerung von 60-Liter Fässern in unseren Gefahrstoffdepots möglich. Kleingebinde können auf optional erhältlichen Einbauregalen untergebracht werden. Bestimmte Modellreihen können mit Abfüllböcken für Abfüll- und Dosiervorgänge ausgestattet werden. Ausführungen mit komfortabler Innenhöhe ermöglichen eine sichere und bequeme Beschickung der Depots. Zur Ausstattung gehören integrierte Einfahrtaschen oder genügend Bodenfreiheit, damit ein problemloses Unterfahren bzw. der einfache Transport mit dem Gabelstapler oder Hubwagen sichergestellt ist. Für die meisten Firmen sind Lager im Außenbereich sehr interessant, weil damit kein teurer Produktionsraum verschenkt wird. Gefahrstoffdepots verfügen über eine stabile Dachkonstruktion und ermöglichen so auch die überdachte Lagerung auf dem Betriebsgelände. Je nach Modell sorgt eine spezielle Dachneigung mit integrierter Regenablaufrinne dafür, dass Regenwasser zur Rückseite abgeleitet wird. Die Türen sind zum Schutz vor unbefugtem Zugriff abschließbar.

Gefahrstoffdepots aus Stahl

Gefahrstoffdepots aus Stahl sind zugelassen zur vorschriftsmäßigen Lagerung von Stoffen aller Wassergefährdungsklassen und zur passiven Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten. Sie bestehen aus einer stabilen Stahlblechkonstruktion und verfügen über eine natürliche Belüftung und eine integrierte Auffangwanne.

Gefahrstoffdepots aus Kunststoff

Geht es um die Lagerung von aggressiven Flüssigkeiten wie Säuren und Laugen, sind Auffangsysteme aus Stahl weniger geeignet. Hier kommen Gefahrstoffdepots aus Kunststoff zum Einsatz.

Polyethylen (PE) bietet als Kunststoff eine hohe Beständigkeit gegen Säuren und Laugen und andere wassergefährdende, aber nicht entzündbare Flüssigkeiten. Dabei ist es wesentlich preisgünstiger als Edelstahl, der eine vergleichbare Resistenz aufweisen kann.

Für die integrierten PE-Auffangwannen lassen wir uns eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) erteilen.

Unsere Produktempfehlungen

Wir beraten Sie gerne!

Ob am Telefon, via E-Mail oder persönlich bei Ihnen vor Ort - wir helfen Ihnen und beraten Sie gerne. Sprechen Sie uns an.

Fachberatung 06225-20533

Ähnliche Beiträge

Artikel

Von der Idee zum Produkt: So entsteht eine Auffangwanne auf Kunststoff

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen bei DENIOS! Wir zeigen Ihnen, wie Auffangwannen aus Kunststoff bei uns entstehen: Von der ersten Idee unserer Innovationsabteilung über das Zulassungs-Verfahren bis hin zum fertigen Serienprodukt, hergestellt in der hauseigenen Rotation.

Weiterlesen
Checkliste

Wartung von Auffangwannen

Alle Unternehmen, die Auffangwannen verwenden, sind auch dazu verpflichtet, diese in einem ordnungsgemäßen Zustand zu halten. Wir haben Ihnen die wichtigsten Dinge zusammengestellt, die Sie bei der Aufstellung und Wartung von Auffangwannen beachten sollten.

Weiterlesen
Artikel

Die 7 größten Fehler beim Entleeren von Auffangwannen

Dass Flüssigkeiten auslaufen, ist keine Seltenheit und kann jederzeit passieren. Aber was dann? Wie kommt die Flüssigkeit wieder aus der Wanne heraus? Das ist nicht so trivial, wie es sich anhört: Beim Entleeren von Auffangwannen können folgenschwere Fehler passieren. Hier erfahren Sie, was Sie unter keinen Umständen tun sollten – und wie es richtig geht.

Weiterlesen
Ratgeber

In 4 Schritten zur richtigen Auffangwanne

Als Anbieter und Hersteller des größten Auffangwannensortiments können wir Ihnen versichern: Es gibt für jede Anforderung die passende Auffangwanne. Wie Sie das optimale Produkt für Ihre Bedürfnisse auswählen, verraten wir Ihnen im Folgenden.

Weiterlesen
Artikel

Die Auffangwanne – Unser Klassiker seit 1986

Aus einer simplen Idee wird manchmal eine echte Innovation. Aus einer Innovation entsteht eine Geschäftsidee und aus dem Geschäft wächst ein Konzern heran. Welche Rolle ein alter Volkswagen bei der Entwicklung der Auffangwanne spielte, erfahren Sie hier.

Weiterlesen
FAQ

Auffangwannen - Fragen und Antworten

Erfahren Sie alles über die richtige Lagerung von Gefahrstoffen mit Auffangwannen. Wir sagen Ihnen, was es zu beachten gilt.

Weiterlesen
i

Die Fachinformationen auf dieser Seite wurden sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann die DENIOS GmbH keine irgendwie geartete Gewährleistung oder Haftung, sei es vertraglich, deliktisch oder in sonstiger Weise, für Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit weder gegenüber dem Leser noch Dritten gegenüber übernehmen. Die Verwendung der Informationen und Inhalte für eigene oder fremde Zwecke erfolgt demnach auf eigene Gefahr. Beachten Sie in jedem Fall die örtlich und aktuell geltende Gesetzgebung.

Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb